You are here

Entschlackung

Entschlackung: ein hervorragender Einstieg in den Frühling

Auch unser Körper braucht regelmässig einen Frühjahrsputz. Im Winter ernähren wir uns oft weniger gesund. Wenn kalte Temperaturen herrschen, neigen wir dazu, Nahrungsmittel zu konsumieren, die den Gaumen verwöhnen. Dies wirkt sich leider negativ auf unseren Organismus aus. Eine Entschlackungskur hilft, angesammelte Giftstoffe wie zum Beispiel über Nahrungsmittel aufgenommene Pestizide zu beseitigen. Dabei wird die Ausscheidungsfunktion der Leber und der Nieren stimuliert und Ermüdungszustände und Nervosität werden gelindert.

Die Entschlackungskur wird in der Regel zweimal jährlich im Frühjahr und im Herbst über eine Zeitspanne von je rund 21 Tagen durchgeführt. Das Grundprinzip besteht darin, Wasser sowie Früchte und Gemüse, die reich an Antioxidantien sind, zu bevorzugen. Die Antioxidantien haben die Fähigkeit, Energie zu erzeugen und Bakterien zu eliminieren. Produkte auf der Basis von Weizen, Fleisch und Milch sind während der Kur zu vermeiden, da sie vom Organismus oft schlecht assimiliert werden.

Zu den gesündesten Nahrungsmitteln gehören: Aubergine, Artischocke, Zwiebel, Brokkoli, Rübe, Karotte, Meerrettich und Kohl (Blumenkohl, Kohl, Rosenkohl). Und bei den Früchten sind folgende aufzuführen: Apfel, Kiwi, Heidelbeere, Ananas, Banane und natürlich die Zitrone. 

Nützliche Links (in Französich)

Easy détox

Qu’est-ce que la détoxication ?

Détoxication : la démocratisation (vidéo)

Besoin d’une cure détox ?