You are here

Assura news

Medikamente: Die Assura setzt sich für einen bewussten Umgang mit Medikamenten ein

06/12/2011

Die Hausapotheke der Schweizer Haushalte enthält allzu oft mehr Medikamente als notwendig. Wie das Wochenmagazin L’Hebdo kürzlich berichtete, müssen alljährlich Millionen von Tabletten, Salben und Sprays entsorgt werden, da ihr Verfalldatum abgelaufen ist.

Die Assura ruft die Versicherten dazu auf, beim Medikamentenkauf eine verantwortungsbewusste Haltung einzunehmen. Wenn der Versicherte zum Beispiel dem Apotheker sein Rezept vorlegt, sollte er sich bei diesem erkundigen, ob es nicht möglich wäre, die angebrochene Schachtel eines früheren Rezeptes aufzubrauchen.

Das von der Assura eingeführte und seither von mehreren Krankenkassen übernommene System des Tiers garant trägt in diesem Sinne zur Eigenverantwortung der Versicherten bei. Diese ziehen übrigens Generika den Originalmedikamenten vor, vorausgesetzt sie sind günstiger.

Die ungebrauchten Arzneimittelbestände kommen unserem Gesundheitssystem teuer zu stehen. Werden Sie verantwortungsbewusste Konsumenten und tragen Sie dazu bei, die Kosten im Gesundheitswesen in den Griff zu bekommen!