You are here

Assura news

Prämien 2015: Assura-Basis ist die Nummer 1 in 23 Kantonen

25/09/2014

Die Assura-Basis SA veröffentlicht ihre Krankenversicherungsprämien 2015. In rund 10 Kantonen kommt es zu keiner Prämienerhöhung. In der übrigen Schweiz hat die Krankenkasse aus Pully (VD) nach jahrelanger Prämienstabilität leichte Anpassungen vorgenommen. Die durchschnittliche Erhöhung beträgt gesamtschweizerisch 1,4%.

Die Assura bietet in 39 der 42 Prämienregionen* beim traditionellen Grundversicherungs-modell mit einer Franchise von Fr. 2500.-** die vorteilhaftesten Prämien an. Dies betrifft 97% der Bevölkerung des Landes. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat die Prämien der viertgrössten Versicherungsgruppe der Schweiz am Donnerstag genehmigt.

Die Prämien bleiben in folgenden Kantonen unverändert: Appenzell Ausserrhoden, Basel-Stadt, Graubünden (Basis), Nidwalden (Basis), Obwalden, St. Gallen, Thurgau, Tessin und Zürich. Die Assura nimmt in folgenden Kantonen eine Prämienanpassung vor: Aargau, Appenzell Innerrhoden, Bern, Basel-Landschaft, Freiburg, Genf, Glarus, Graubünden (Hausarzt), Jura, Luzern, Neuenburg, Nidwalden (Hausarzt), Schaffhausen, Solothurn, Schwyz, Waadt und Wallis. Die Prämien der Kantone Zug und Uri konnten gar gesenkt werden.

Einmal mehr positioniert sich die Assura-Basis SA als vorteilhaftester Versicherer ihrer Branche. Diesen Erfolg verdankt sie ihrer Philosophie und Vorreiterrolle bezüglich der Eigenverantwortung der Versicherten, einer strikten Leistungskontrolle sowie der Eindämmung der Verwaltungskosten, welche im Jahr 2013 lediglich 4,7% betrugen.

Prämien 2015: Assura-Basis ist die Nummer 1 in 23 Kantonen

 

*Einige Kantone weisen mehrere Prämienregionen auf.
**Basis, Erwachsener, Franchise von Fr. 2500.-, ohne Unfall